Home / Cabernet Franc

Cabernet Franc

Abbildung
Vergleichssieger
Chinon Cabernet Franc 1996
Russiz Superiore Cabernet Franc
Uva Mira Cabernet Franc
Cabernet Franc Vina Valdivieso
Unsere Empfehlung
2013 CABERNET FRANC
ModellChinon Cabernet Franc 1996Russiz Superiore Cabernet FrancUva Mira Cabernet FrancCabernet Franc Vina Valdivieso2013 CABERNET FRANC "EM"
Unser Vergleichsergebnis
Bewertung1,2Sehr gut
Bewertung1,4Sehr gut
Bewertung1,6Gut
Bewertung1,7Gut
Bewertung2,0Gut
Kundenbewertung
1 Bewertung

1 Bewertung

1 Bewertung

1 Bewertung

1 Bewertung
Hersteller
Menge0,75 L3 x 0,75 L0,75 L0,75 L0,75 L
Herkunfts LandFrankreichItalienSüdafrikaChileBulgarien
GeschmackTrockenTrockenTrockenTrockenTrocken
Enthält SulfiteJaJaJaJaJa
Vorteile
  • Intensiv purpurrote Farbe
  • Goldmedaille - Médaille d'Or au Concours des Grands Vins de Loire Angers 1998
  • Jahrgang 1996
  • Passt zu Geflügel
  • Jahrgang 2013
  • 12 Monate in kleinen Eichenfässern gereifter Cabernet Fran
  • Jahrgang 2006
  • Anbauregion WO Stellenbosch
  • 12 Monate in kleinen Eichenfässern gereifter Cabernet Franc
  • rubinrote Farbe
  • vollmundiger Geschmack
  • Jahrgang 2013
  • vollmundiger Wein
  • ist sehr fruchtbetont
  • Preis
  • Jahrgang 2013
Nachteile
  • Geschmack im Abgang
  • Enthält: Eier, Milch
  • haltbar bis 2020
  • Geschmack ist komisch
AnbieterJetzt Preis auf Amazon prüfen! Jetzt Preis auf Amazon prüfen! Jetzt Preis auf Amazon prüfen! Jetzt Preis auf Amazon prüfen! Jetzt Preis auf Amazon prüfen!
Vergleichssieger
Chinon Cabernet Franc 1996

1 Bewertung
€ 34,88
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
Russiz Superiore Cabernet Franc

1 Bewertung
Preis nicht verfügbar
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
Uva Mira Cabernet Franc

1 Bewertung
€ 29,90
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
Cabernet Franc Vina Valdivieso

1 Bewertung
€ 17,50
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
Unsere Empfehlung
2013 CABERNET FRANC

1 Bewertung
€ 8,90
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten

Das Wichtigste über Cabernet Franc auf einen Blick

Der Cabernet Franc wird von Kennern gern als kleiner Bruder des Cabernet Sauvignon bezeichnet. Der Cabernet Blanc besitzt eine hellere Farbe, als der Cabernet Sauvignon und gleichzeitig auch weniger Tannin. Er wird durchaus als der weniger edle der beiden Sorten bezeichnet.
Drei sehr gute Gründe hat es aber, warum der Franc dennoch auf über 30 tausend Hektar Fläche ausgebaut wird.
Es handelt sich um eine sehr fruchtige und farbige Weinsorte, entsprechend gern wird der als Zutat für Verschnitt Weine genutzt. Zudem reifen die Trauben rund zehn Tage eher, als die anderer Weine, weswegen die Früchte viel eher vor dem Herbstregen geschützt sind. Und zu guter Letzt bringt die Ernte meist wesentlich mehr Ertrag, als die seines großen Bruders Cabernet Sauvignon.

Worauf achten beim Kauf von Cabernet Franc?

Möchtest Du einen guten Cabernet Franc ergattern, so gilt es einige Punkte beim Kauf zu beachten:Cabernet Franc

  • Inhalt
  • Herkunft
  • Jahrgang
  • Preis

Achte zunächst genau darauf, was in dem Cabernet Franc, den Du erwerben möchtest, enthalten ist. Achte darauf, dass auf dem Etikett die Inhaltsstoffe genau deklariert sind. Weine aus dem Supermarkt oder auch günstige Produkte aus dem Internet sind häufig keine guten Weine, was sich am Inhalt schnell erkennen lässt.

Auch die Herkunft spielt eine Rolle. Du solltest Dich vor dem Kauf über das ausgewählte Produkt genau informieren. Handelt es sich bei dem Franc um einen Wein aus einem Weingut in Familienhand oder aus einer großen Weinkelterei, in der nur auf Masse produziert wird?

Auch spielt natürlich der Jahrgang eine Rolle. Der Ertrag des Franc ist in den meisten Jahren gut, doch sind die Weine, wie üblich, häufig von unterschiedlicher Qualität. Weiterhin spielt eine Rolle, ob es sich um einen jungen oder einen alten Wein handelt, da sich der Geschmack entsprechend mit voranschreitender Reifung verändert.

Achte beim Kauf von Cabernet Franc auch auf den Preis. Allerdings nicht darauf, dass der Wein nicht zu teuer ist, sondern darauf, dass er nicht zu billig ist. Denn ein guter Wein hat ganz eindeutig seinen Preis. Der muss nicht gleich mit fünfzig Euro oder mehr zu Buche schlagen, aber für drei Euro ist bei Rotwein eben auch keine gute Qualität und ein entsprechender Geschmack zu erwarten.


Anbieter und Marken

Etliche Weingüter, insbesondere aus Frankreich, bieten ihren Cabernet Franc zum Verkauf an. Die Auswahl ist groß und insbesondere für Nicht Weinkenner ist es gar nicht einfach, herauszufinden, welcher Cabernet Franc denn nun gut oder achlecht ist. Die Hersteller, die unten genannt werden, können wir wärmstens empfehlen. Rainbow’s End und Raats Family.

Cabernet Franc von Rainbow’s End

Der Cabernet Franc dieser Marke mit exotischem Namen ist ein tiefroter Vertreter, mit intensivem Frucht Aroma. Brombeer, Johannisbeer, Himbeer und Kirsch ist in seinem Aroma wahrnehmbar. Die Franc Weine der Marke besitzen einen runden, vollen Geschmack mit mineralischen Tönen, Pflaume und Schokolade. Dadurch, dass der Franc wesentlich weniger Tannin besitzt, ist er an dieser Stelle auch viel weicher im Mund, als sein großer Bruder Cabernet Sauvignon. Preislich liegt auch er im guten Mittelfeld, weswegen die Cabernet Franc Weine von Rainbows End absolutempfehlenswert sind.

Cabernet Franc von Raats Family

Der Raats Family Franc ist ein ausgesprochen fruchtiger Vertreter. Brombeer, Pflaume, Kirsche und würzige Aromen, wie Kaffee oder Zimt sind bei ihm zu schmecken. Der Cabernet Franc dieser Marke ist ein sehr vollmundiger, säurearmer und milder Cabernet Franc. Er besitzt eine tolle Mineralität. Der Abgang ist lang und fast schon atemberaubend. Der Franc dieser Marke hat weiche Tannine. Preislich liegt er im mittleren Niveau für ein gutes Preis Leistungs Verhältnis.


Produkt- und Verwendungsarten

Es gilt als äußerst wahrscheinlich, dass der Cabernet Franc eine Mutation des Cabernet Sauvignon ist. Seit Jahrhunderten bereits ist er nachweislich im Bordeaux zu Hause. Hier findet er seine Verwendung allem voran als Partner Wein beim Verschnitt. Er bereichert deren Aroma enorm und gibt Farbe. In den Weingebieten um Libourne, wie beispielsweise in Pomerol, nimmt der Cabernet Franc etwa 40 Prozent aller gesamten Rebflächen ein. Dafür lassen sich im Bordeaux so gut wie keine reinsortigen Cabernet Franc Weine finden. Diese kommen fast ausschließlich aus der Loire.

Der Cabernet Franc ist neben dem Merlot der einzige Wein, der nach einem Protokoll aus 1784 die Bezeichnung „hervorragend“ erhielten.

Neben der Haupt Region des Anbaus in Frankreich werden Weine auch in Südafrika, Slowenien, Australien, Russland, Brasilien, Italien, Spanien, Rumänien und Neuseeland, Kanada, Chile und den USA, Argentinien, Ungarn und Albanien hergestellt, davon in einigen Ländern auch in größerem Umfang. Häufig bekommtman aus der Ursprungs Region Frankreich sehr guten Cabernet Franc, aber auch aus anderen Ländern, wie Neuseeland oder Italien gibt es mittlerweile sehr gute Cabernet Francs zu kaufen. Das Ursprungsland spielt also nicht unbedingt eine Rolle, sehr wohl aber der Jahrgang des Cabernet Franc Weines.


Fazit:

Wenngleich der Cabernet Franc zunächstim Vergleich zum großen Bruder, dem Cabernet Sauvignon, der schlechtere sein mag, so besitzt er durchaus seine Qualitäten und ist sehr empfehlenswert. Du solltest jedoch keinesfalls auf billige Produkte hereinfallen, hier erwischst Du häufig einen nicht sonderlich guten Jahrgang. Ein guter Franc hat seinen Preis, wie eigentlich alle Weine. Und im Vergleich mit dem Cabernet Sauvignon der weichere der beiden Weine, was durchaus auch Vorteile haben kann.