Home / Hibiskuslikör

Hibiskuslikör

Abbildung
Vergleichssieger
Tatratea Hibiskus und Roter Tee
Unsere Empfehlung
Ramazzotti Aperitivo Rosato
Ramazzotti Aperitivo Rosato Likör
WUDU handcrafted Hibiskuslikör
WUDU handcrafted Hibiskuslikör
ModellTatratea Hibiskus und Roter TeeRamazzotti Aperitivo RosatoRamazzotti Aperitivo Rosato LikörWUDU handcrafted HibiskuslikörWUDU handcrafted Hibiskuslikör
Unser Vergleichsergebnis
Bewertung1,3Sehr gut
Bewertung1,4Sehr gut
Bewertung1,5Gut
Bewertung1,7Gut
Bewertung1,8Gut
Kundenbewertung
1 Bewertung

1 Bewertung

26 Bewertungen

1 Bewertung

1 Bewertung
Hersteller
Menge0,7 L6 x 1 L0,7 L0,5 L0,2 L
Herkunfts LandSlowakeiItalienItalienDeutschlandDeutschland
Alkoholgehalt37 % Vol15 % Vol15 % Vol22 % Vol22 % Vol
SulfitfreiJaNeinNeinJaJa
Vorteile
  • besteht aus verschiedenen Vitaminen
  • entzündungshemmende und antiseptische Wirkung
  • mehrfach Weltweit mit höchsten Auszeichnungen Prämiert
  • fruchtig-frisches Geschmackserlebnis
  • perfekte Basis für herrlich fruchtige Drinks
  • fruchtig-frisches Geschmackserlebnis
  • perfekte Basis für herrlich fruchtige Drinks
  • Sehr intensiv und fruchtig
  • Geschmack stammt ausschließlich aus der Hibiskusblüte
  • hervorragend zu Käse oder zum Nachtisch
  • Sehr intensiv und fruchtig
  • Geschmack stammt ausschließlich aus der Hibiskusblüte
  • hervorragend zu Käse oder zum Nachtisch
Nachteile
  • enthält Farbstoff
  • enthält Farbstoff
  • Geschmack im Abgang
  • kleine Packung - hoher Preis
AnbieterJetzt Preis auf Amazon prüfen! Jetzt Preis auf Amazon prüfen! Jetzt Preis auf Amazon prüfen! Jetzt Preis auf Amazon prüfen! Jetzt Preis auf Amazon prüfen!
Vergleichssieger
Tatratea Hibiskus und Roter Tee

1 Bewertung
€ 20,89
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
Unsere Empfehlung
Ramazzotti Aperitivo Rosato

1 Bewertung
€ 102,42
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
WUDU handcrafted Hibiskuslikör

1 Bewertung
€ 23,00
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
WUDU handcrafted Hibiskuslikör

1 Bewertung
€ 12,00
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten

Das Wichtigste über Hibiskuslikör auf einen Blick

Als Likör wird eine Spirituose bezeichnet, deren hoher Gehalt an Zucker mindestens bei 100g pro Liter liegen muss. Außerdem hat er in der Regel ein sehr starkes Aroma.

Sein Gehalt an Alkohol darf variieren von 15 bis zu 40 Volumenprozent. Entsprechend finden sich je nach Sorte und Hersteller Liköre, die stärker oder schwächer sind.

Der Likör aus Hibiskus wird aus diesen Pflanzen hergestellt und ist hier in Deutschland momentan noch eher unbekannt, aber dennoch sehr empfehlenswert.


Worauf achten beim Kauf von Hibiskuslikör ?

Die folgenden drei Dinge musst du bei deinem Einkauf berücksichtigen:

Hibiskuslikör

  • Qualität
  • Süße
  • Gehalt an Alkohol

Qualität

Natürlich wird bei jedem Produkt der Qualität viel Wichtigkeit zugesprochen. Doch vor allem bei Deiner Wahl aus Hibiskuslikören sollte die jeweilige qualitative Eigenschaft ein wichtiges Kriterium sein. Denn der Qualitätsunterschied von einem wirklich guten Hibiskulikör gegenüber einem eher schlechteren beeinflusst seinen Geschmack ungemein. So kannst Du dir sicher sein, dass ein hochwertigeres Produkt Dir die Sinne verzaubern wird und seine Aromen überhaupt nicht schwer weder in der Nase noch im Magen liegen. Ein weniger guter Likör wird Dir ganz anders im Gedächtnis bleiben. Er ist nämlich im Gegenteil dazu ganz unangenehm dumpf in seinem Geschmack und ganz scharf.

Süße

Achte außerdem auf die Süße des Likörs! Sei Dir schon vor deinem Einkauf darüber im Klaren, ob Du einen süßeren oder milderen Hibiskuslikör suchen willst. Das ist eine pure Geschmackssache und die Produktauswahl bietet verschiedene Richtungen an. Vor der konkreten Wahl informiere Dich also gut, damit du kein falsches Produkt wählst und nachher nur enttäuscht bist.

Gehalt an Alkohol

Ebenso wichtig ist der richtige Gehalt an Alkohol in dem Hibiskuslikör. Wie oben bereits erklärt, kann dieser ja bei Likören bekanntlich unterschiedlich sein. Jeder weiß, dass höherer Alkoholgehalt auch schneller betrunken macht. Ferner ist auch die alkoholische Note und eine gewisse Schärfe im Getränk mehr herauszuschmecken. Auch hier geht es um die persönliche Geschmackssache und dieses Kriterium sollte ernst genommen werden.


Anbieter und Marken

Wir erwähnten ja bereits, dass es sich beim Hibiskuslikör um ein Produkt handelt, das bis jetzt in Deutschland so gut wie keine Bekanntheit hat. Nur sehr vereinzelt lassen sich deshalb auch in unseren Breiten überhaupt Anbieter bzw. Hersteller finden, welche Hibiskuslikör anbieten. Vielleicht, so hoffen wir, wird sich dies mit der Zeit ändern, wenn der Hibiskuslikör eben auch eine größere Bekanntheit erlangen kann. Denn die Beliebtheit folgt wohl ganz automatisch. Wir möchten Dir untenstehend dennoch einzelne Hersteller vorstellen. Du findest auch ein breiters Angebot auf der Internetseite von Amazon.

Hibiskuslikör von Tatratea

Der slowakische Hersteller Tatratea bietet einen wirklich guten Hibiskuslikör an. Im Vergleich mit anderen Likören aus dieser Frucht ist der Alkoholanteil dieser Produkte mit 37% recht hoch. Dies muss man natürlich bei der Wahl in Betracht ziehen. Doch er ist nicht nur eine Empfehlung für Feinschmecker und wahre Genießer, sondern enthält sogar verschiedene Vitamine. Abgesehen davon ist er bekannt für seine entzündungshemmende und antiseptische Wirkung. Nicht ungewöhnlich erscheint es, dass er an der Spitze der Rezensionen auf Amazon zu finden ist, da er weltweit mehrfach mit höchsten Auszeichnungen prämiert worden ist.

Hibiskuslikör von Ramazzotti

Wer kennt ihn nicht, den italienischen Fruchtlikör von Ramazotti? Er ist ein wahres fruchtiges und frisches Geschmackserlebnis und kann mit seinem geringeren Alkoholanteil als etwas harmlosere Alternative empfohlen werden. Sein überwältigendes, frisches Aroma ist auch perfekt als Basis für fruchtige Mischgetränke und Drinks geeignet.

Hibiskuslikör von Markus Freytag

Bei Markus Freytag handelt es sich um einen deutschen Hersteller, der ebenso wie sein slowakischer Kollege den Hibiskuslikör ohne Sulfit zubereitet. Mit seinem ebenso sehr fruchtiger und vor allem intensiven Geschmack gewinnt er viele Punkte. Dieser köstliche Geschmack stammt nämlich allein aus der Hibiskusblüte. Wer darauf besonderen Wert legt, sollte hier zugreifen. Er bietet sich hervorragend an als erfrischende Ergänzung zu Käse oder zur Nachspeise.


Produkt- und Verwendungsarten

Derzeit ist der Hibiskuslikör in Deutschland noch eine absolute Ausnahmeerscheinung. Geschmacklich lässt er sich wohl am besten mit dem Rosen Likör vergleichen. Beide Liköre werden dadurch aromatisiert, dass ihnen Blüten zugesetzt werden, die ihre Aromen abgeben. Hibiskus wird auch zur Aromatisierung von Früchtetee verwendet, weshalb er eigentlich unwissend sehr häufig auch in Deutschland verzehrt wird.

Hibiskuslikör ist sehr erfrischend, fein und leicht. Ursprünglich ist der Eibisch (Hibiskus) im tropischen und subtropischen Raum zu Hause, ist aber auch in Deutschland mehr und mehr anzutreffen.

Hibiskuslikör kann pur oder mit Sekt aufgegossen getrunken werden.

Likör mit Hibiskus selbst herstellen

Auch lässt sich Hibiskuslikör selbst herstellen, Du musst ihn also nicht unbedingt kaufen.

  1. Dafür benötigst Du rund 100 Gramm Hibiskusblüten, 0,75 Liter Wodka oder eventuell anderen Alkohol, wie Rum oder Korn, ganz nach Deinem Geschmack. Dazu kommen 100 Gramm Zucker.
  2. Sechs bis acht Wochen muss der Hibiskuslikör dann an einem dunklen, kühlen Ort ruhen.
  3. Anschließend den Hibiskuslikör dann durch ein Sieb geben und danach noch einmal in einem Kaffeefilter oder Tuch aussieben, damit Du einen absolut klaren, flüssigen Hibiskuslikör erhältst.

Wenn Du den Hibiskuslikör erst einmal probieren möchtest, kannst Du ihn natürlich auch erst einmal kaufen. Sicher wirst Du begeistert davon sein. Denn bis dato hat der Hibiskuslikör in Deutschland noch längst nicht die Bekanntheit, die er eigentlich verdient hat. Sehr zu empfehlen ist natürlich der selbst hergestellte Hibiskuslikör, weil er nach Deinem ganz persönlichen Belieben zusammengestellt werden kann und Du ihn vor allem nicht nur kostengünstig herstellen kannst, sondern auch lange lagern kannst, sofern das natürlich richtig geschieht, nämlich dunkel und kühl. Und noch dazu kannst Du Deine Familie, Freunde und Bekannte mit Sicherheit mit einem Hibiskuslikör zum Staunen bringen, wenn Du ihnen sagen kannst, dass dieser aus eigener Herstellung stammt. Es bietet sich aufgrund des Aufwands und der langen Lagerdauer, bis der Likör fertig zum Genießen ist, an, mehrere Flaschen zu machen.


Fazit:

Schade eigentlich, dass der Hibiskuslikör es bis jetzt noch nicht geschafft hat, sich in unseren Breiten jene Bekanntheit zu verschaffen, wie er sie beispielsweise in Mexiko hat. Denn durchaus zu empfehlen ist der Hibiskuslikör in jedem Fall und die meisten Menschen, die gern Likör mögen, werden garantiert ihre Freude und ihren Genuss an diesem ausgefallenen Likör finden. Ob nun selbst hergestellt oder gekauft.