Home / Likör

Likör

Abbildung
Vergleichssieger
Frangelico Haselnusslikör
Licor 43
Baileys Chocolat Luxe Likör
SLYRS Whisky-Likör
Unsere Empfehlung
Bols Watermelon Likör
ModellFrangelico HaselnusslikörLicor 43Baileys Chocolat Luxe LikörSLYRS Whisky-LikörBols Watermelon Likör
Unser Vergleichsergebnis
Bewertung1,0Sehr gut
Bewertung1,1Sehr gut
Bewertung1,4Sehr gut
Bewertung1,5Gut
Bewertung1,6Gut
Kundenbewertung
119 Bewertungen

83 Bewertungen

70 Bewertungen

39 Bewertungen

42 Bewertungen
Hersteller
Menge0,7 L0,7 L0,5 L0,7 L0,7 L
Herkunfts LandItalienSpanienIrlandDeutschlandNiederlande
Alkoholgehalt20 % Vol31 % Vol15.7 % Vol30 % Vol17 % Vol
SulfitfreiNeinNeinJaJaJa
Vorteile
  • feiner, nicht brennender Haselnusslikör
  • für Kinder-Bueno liebhaber
  • schmeckt sehr gut auf Eis
  • Nummer eins unter den spanischen Likören
  • vollmundiger Vanille Geschmack
  • Intensiv und Reichhaltig
  • Mit feiner belgischer Schokolade, irischem Whisky und feiner Sahne
  • süß mit leichten Whisky noten
  • trinkt sich sehr leicht und angenehm
  • fruchtiges Wassermelonen-Aroma
  • erfrischender Geschmack
Nachteile
  • mit Farbstoff
  • Mit Farbstoff
  • Enthält Sulfite
  • Enthält Sulfite
AnbieterJetzt Preis auf Amazon prüfen! Jetzt Preis auf Amazon prüfen! Jetzt Preis auf Amazon prüfen! Jetzt Preis auf Amazon prüfen! Jetzt Preis auf Amazon prüfen!
Vergleichssieger
Frangelico Haselnusslikör

119 Bewertungen
EUR 19,90
€ 14,99
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
Licor 43

83 Bewertungen
€ 14,99
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
Baileys Chocolat Luxe Likör

70 Bewertungen
€ 14,90
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
SLYRS Whisky-Likör

39 Bewertungen
EUR 34,90
€ 31,90
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
Unsere Empfehlung
Bols Watermelon Likör

42 Bewertungen
€ 11,06
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten

Das Wichtigste über Likör auf einen Blick

Bei Likör handelt es sich um eine aromatische Spirituose mit einem recht hohen Zuckergehalt von mindestens 100 Gramm je Liter.

Der Alkoholgehalt von dieser Spirituose liegt in der Regel bei 15 bis 40 Volumenprozent. Es gibt aber auch stärkere oder schwächere Liköre mit mehr oder weniger Gehalt an Alkohol.

Bei den meisten Likören handelt es sich um Liköre, die aus Früchten hergestellt werden. Diese sind in unseren Breiten sehr beliebt.


Worauf achten beim Kauf von Likör?Likör

Wenn Du einen Likör kaufen möchtest, dann musst Du natürlich einige wichtige Punkte beim Kauf beachten:

  • Qualität
  • Süße
  • Alkohol Gehalt

Qualität

Ein besonders wichtiger Punkt beim Kauf von Likör ist der, dass Du natürlich ganz besonders gut auf die Qualität achten musst. Denn was ein gutes von einem schlechten Produkt unterscheidet ist, dass ein guter Likör feine, nicht aufdringliche Aromen mit sich bringt, die Deine Sinne umwerben, nicht aber schwer in Nase und Magen liegen. Hingegen kann ein qualitativ nicht hochwertiges Produkt nicht damit im Gedächtnis bleiben. Im Gegenteil, eine solche Spirituose ist höchstens ausgesprochen scharf und unangenehm dumpf im Geschmack. Sei Dir dessen also bewusst, wenn Du Deine Wahl triffst.

Süße

Je nach Deinem persönlichen Geschmack musst Du Dir auch vor dem Kauf überlegen, ob Du einen mehr oder weniger süßen Likör wählen willst. Es gibt solche und solche Produkte, wobei das letztlich natürlich eine reine Geschmackssache ist. Informiere Dich nur vorher gut über das Produkt, das Du gerne kaufen willst, um hinterher nicht bitter enttäuscht zu werden.

Alkoholgehalt

Und ebenfalls beachten solltest Du bei Deinem Kauf, dass der Gehalt an Alkohol stimmt. Denn je mehr Alkoholgehalt, desto schneller wird man natürlich auch betrunken. Außerdem schmeckst Du dann auch eher die scharfe, alkoholische Note aus dem Getränk heraus. Das ist zwar wiederum reine Geschmackssache, aber dennoch ein Punkt, der vor dem Kauf gut überlegt sein will.


Anbieter und Marken

Hersteller von Likör gibt es sehr, sehr viele. Doch gibt es gravierende Unterschiede, was die Qualität angeht. Während es günstige Hersteller gibt, die vor allen Dingen in Discountern zu kaufen sind, gibt es eben auch teurere, die auf den ersten Blick einfach nur wesentlich hochpreisiger wirken. Letztlich ist es aber leider so, dass Du bei den günstigeren Likören häufig am nächsten Morgen mit Kopfschmerzen wach wirst. Du solltest also lieber auf das hochpreisigere Produkt zurückgreifen, hast dafür aber auch mit Sicherheit das bessere erwischt. Bei den unten aufgeführten Anbietern kannst Du eigentlich gar nichts falsch machen.

Likör von Davide Campari-Milano (italienischer Hersteller)

Mit dem Hersteller Davide Campari-Milano, der in Italien produziert, kann sich kaum jemand messen. Besonders sein Haselnusslikör ist unvergleichbar fein und hat viele Liebhaber. Er brennt überhaupt nicht und punktet vor allem damit, dass sein Geschmack an das begehrte Kinder-Bueno erinnert. Als Dessertsoße, zum Beispiel auf Eis, eignet er sich auch sehr gut.

Likör von Davide Campari-Milano (spanischer Hersteller)

Der gleiche Anbieter stellt auch in Spanien her. Sein „Licor“ ist die Nummer eins unter den spanischen Likören und überzeugt mit seinem vollmundigen Vanillegeschmack.

Likör von DIAGEOGermany GmbH

 

Nein, dieser Hersteller produziert nicht in Deutschland, sondern in Irland. Sein Baileys Chocolat Luxe Likör schmeckt intensiv und reichhaltig. Man kann mit ihm die ausgezeichnete Zusammensetzung der perfekt ausgewählten Zutaten genießen: feine Schokolade aus Belgien, irischer Whisky und ganz feine Sahne.


Produkt- und Verwendungsarten

Likör in verschiedenen Ausführungen, aus Früchten oder anderen Spirituosen sowie aus Blüten, ist nicht umsonst eine der beliebtesten Spirituosen in Deutschland, ist er doch ausgesprochen fein und spritzig.

  • Und Du musst ihn nicht einmal unbedingt kaufen, wenn Du die Möglichkeit hast, beispielsweise in Deinem Garten ein Obst selbst zu ernten, kannst Du Obstlikör auch ganz schnell und einfach selbst herstellen, ohne großen Aufwand.

Hauseigene Herstellung

Er macht sich natürlich auch als Mitbringsel sehr gut. Und selbst hergestellter Likör ist sehr lange haltbar. Du brauchst nur einige Geduld für die Ruhedauer. Und die Herstellung ist nicht einmal anspruchsvoll und zeitaufwändig. Zudem kannst Du ganz unterschiedliche Liköre herstellen, je nachdem, welchen Alkohol Du verwendest. Zwischen 15 und 40 Volumen Prozent kann das Getränk dann in der Regel aufweisen.

  1. Häufig verwendet man Korn, Wodka, Whisky oder Rum für die Herstellung. Korn ist meist die erste Wahl. Die Auswahl der Alkoholsorte ist sehr wichtig, denn sie gibt jedem einzelnen unter den Likören seinen individuellen Geschmack.
  2. Auf 500 Gramm Obst benötigt man in der Regel 250 Gramm Zucker und ein Dreiviertel Liter Alkohol.
  3. Das Obst wird gewaschen, halbiert, entsteint oder entkernt. Anschließend mit dem Zucker in einen Behälter geben und das Korn oder den anderen Alkohol darüber gießen.
  4. An einem dunklen, kühlen Ort sollte nun die Mischung erst einmal sechs Wochen ruhen.
  5. Anschließend wird die Masse durch ein Sieb geschüttet. Dann siebst Du den flüssigen Teil noch einmal durch einen Kaffeefilter, damit die Konsistenz absolut klar ist.
  6. Danach gibst Du den Likör in keimfreie Flaschen und lagerst ihn noch einmal vier Wochen.
  7. Schließlich kann es endlich losgehen mit dem Trinkgenuss. Guten Durst!

Wenn Du erst einmal eine Kostprobe nehmen willst, kannst Du natürlich auch zum Testen einen fertigen Obstlikör im Handel kaufen. Es gibt alle möglichen Sorten aus verschiedenen Früchten und zum Beispiel auch aus Whisky. Ganz klar hat ein selbst hergestelltes Getränk aber den Vorteil der sicher großen Bewunderung, wenn die Menschen in Deinem Umfeld, wie Freunde und Verwandte, ihn probieren dürfen und Du ihnen mitteilst, dass dieser nicht gekauft ist.


Fazit:

Für all jene, die gern süßliche Spirituosen trinken, ist Likör definitiv genau das richtige. Es handelt sich dabei um ein sehr typisches, also süßes und meist auch fruchtiges Getränk, das in unseren Breiten große Anerkennung und Beliebtheit erhält. Neben den gekauften Produkten solltest Du unbedingt auch versuchen, einen Likör aus einem Obst herzustellen. Denn selbst hergestellter Likör schmeckt natürlich besonders gut. Eine Empfehlung erhält er für diejenigen, die süßliche Spirituosen mögen, in jedem Fall.