Home / Pinot Noir

Pinot Noir

Abbildung
Vergleichssieger
Louis Jadot Pinot Noir Couvent
Weingut Lergenmüller Pinot Noir
Stoneleigh Pinot Noir
Unsere Empfehlung
Peter & Peter Pinot Noir
Pinot Noir
ModellLouis Jadot Pinot Noir CouventWeingut Lergenmüller Pinot NoirStoneleigh Pinot Noir "Marlborough"Peter & Peter Pinot NoirPinot Noir "Old Coach Road"
Unser Vergleichsergebnis
Bewertung1,5Gut
Bewertung1,7Gut
Bewertung1,8Gut
Bewertung2,0Gut
Bewertung2,1Gut
Kundenbewertung
1 Bewertung

1 Bewertung

1 Bewertung

1 Bewertung

1 Bewertung
Hersteller
Menge3 x 0,75 L3 x 0,75 L0,75 L6 x 0,75 L6 x 0,75 L
Herkunfts LandFrankreichDeutschlandNeuseelandDeutschlandNeuseeland
GeschmackTrockenTrockenTrockenTrockenTrocken
Passt zu FleischgerichtenJaJaJaJaJa
Vorteile
  • Jahrgang 2013/2014
  • vielschichtiger Wein
  • ideal zum Verschenken
  • Qualitätswein aus der Pfalz
  • Jahrgang 2015
  • Jahrgang 2016
  • würzige Note
  • am Gaumen zeigt er reife
  • rubinroter Wein
  • aus der Südpfalz
  • weich, schön fruchtig und mit gefälligen Tanninen
  • Jahrgang 2014/2015
  • Jahrgang 2012
  • intensivem Mandelduft mit einem Tupfer Erdbeere
Nachteile
  • Enthält Schwefeldioxid
  • Enthält Schwefeldioxid
  • Enthält Schwefeldioxid
  • Geschmack im Abgang
AnbieterJetzt Preis auf Amazon prüfen! Jetzt Preis auf Amazon prüfen! Jetzt Preis auf Amazon prüfen! Jetzt Preis auf Amazon prüfen! Jetzt Preis auf Amazon prüfen!
Vergleichssieger
Louis Jadot Pinot Noir Couvent

1 Bewertung
€ 47,98
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
Weingut Lergenmüller Pinot Noir

1 Bewertung
Preis nicht verfügbar
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
Stoneleigh Pinot Noir

1 Bewertung
Preis nicht verfügbar
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
Unsere Empfehlung
Peter & Peter Pinot Noir

1 Bewertung
€ 37,11
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
Pinot Noir

1 Bewertung
€ 61,32
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten

Das Wichtigste über Wein auf einen Blick

Nach dem Kellermeister von Sokol Blosser lässt sich ein guter – oder besser sehr guter – Pinot Noir daran erkennen, dass Du die Nase gar nicht mehr aus dem Glas herausnehmen magst, wenn Du an ihm riechst.

Neben diesem hervorragend aromatischen Geruch überzeugt der Pinot Noir aber auch durch einen ganz exzellenten Geschmack. Kräuter, Holz, Rose, erdige Töne, rote und schwarze Früchte – das sind häufig Töne, die der Pinot Noir anklingen lässt.

Einen Nachteil hat die Pinot Noir Rebe allerdings: Sie stellt sehr hohe Ansprüche an die Vinifikation und die Pflege. Wenn sie aber im richtigen Klime und auf dem richtigen Boden sowie bei idealer Pflege wachsen darf, ist ein wundervoller, unvergleichlicher Pinot Noir das Ergebnis.


Worauf achten beim Kauf von Pinot Noir?Pinot Noir

Möchtest Du einen guten Wein kaufen, so musst Du beim Kauf einige Punkte beachten:

  • Jahrgang
  • Hersteller
  • Reife

Wenn Du einen guten Wein ergattern möchtest, solltest Du auf den Jahrgang des Weines achten. Wie bei jedem Wein, gibt es auch hier Jahrgänge, die besser und schlechter ausfallen. Im Internet findest Du stets aktuelle Infos darüber, welcher Jahrgang besonders gut gewesen ist und welcher Jahrgang eher mäßig ausgefallen war.

Achte auch auf den Hersteller des Weines. Viele Winzer stellen noch traditionell in kleinen Mengen Wein her, jedoch gibt es auch viele Betriebe, in denen der Wein nur noch auf Masse produziert wird – und einen entsprechenden Geschmack liefert. Informiere Dich im Internet vor dem Kauf über den Hersteller.

Achte auch auf den Reifegrad des Pinot Noir. Denn mit zunehmender Reife verändern sich auch die Aromen des Weines. Ob nun Dir persönlich ein junger oder älterer Wein mit mehr Reife besser schmecken, ist schlichtweg Geschmackssache. Jedoch sagt man grundsätzlich, dass der reifere Wein der bessere der beiden sein sollte.


Anbieter und Marken

Die besten Weine erhält man natürlich aus dem Burgund. Die Zahl der Anbieter ist relativ groß, was den Wein angeht. Da ist es manchmal gar nicht so einfach, einen Wein zu finden, der auch tatsächlich zu den guten bis herausragenden gehört. Mit den hier aufgeführten Herstellern liegst Du in jedem Fall goldrichtig. Saint Clair Estate und Schubert Marion’s Vineyard liefern Weine in hervorragender Qualität.

Pinot Noir von Saint Clair Estate

Der Saint Clair Estate Pinot Noir ist ein tiefroter Wein mit purpur farbenen Reflexen, der allein von seiner Optik her schon Lust darauf macht, ihn zu probieren. Sein Aroma setzt sich aus reifen Früchten und Himbeerblättern zusammen. Feine Gewürze aromatisieren den Wein zusätzlich. Schwarze und rote Johannisbeere dominieren den Geschmack. Der Saint Clair Estate ist ein ausgewogener, weicher Wein, der vom ersten Schluck an überzeugen kann. Der Abgang ist gut abgestimmt. Ein hervorragender und sehr empfehlenswerter Wein also zu den verschiedensten Anlässen.

Pinot Noir von Schubert Marion’s Vineyard

Der Schubert Marions Vineyard gehört zu den besten der Weine. Er besitzt eine erfrischende Säure, viel Struktur und hervorragend frische Aromen. Veilchen, Sauerkirsche, Cranberries und Zedernholz, getrocknete Kräuter und Orangenabrieb sind die Aromen, die überwiegend zum Vorschein kommen. Ein reichhaltiger, aber dennoch sehr weicher Wein mit samtigen Tanninen. Der Schubert Marions Wein ist ein absolut empfehlenswerter Wein, mineraliach elegant und weich.


Produkt- und Verwendungsarten

Beheimatet ist der Wein im Burgund. Dort kommen übrigens auch die größten Rotweine her.

Aus dem Pinot Noir gingen Mutationen hervor, wie der Pinot Gris, also Grauburgunder und der Pinot Blanc, der Weißburgunder.

Der Pinot Noir selbst, so vermutetman, wird bereits seit tausend bis zweitausend Jahren im Burgund angebaut. Amtliche Aufzeichnungen über seine Existenz gibt es immerhin seit dem 14. Jahrhundert.

In einem gemäßigten Klima, bei langer Reife und Wachstums Zeit kann der Wein sein hervorragendes Aroma voll entwickeln. Die besten Pinot Noir Weine werden im Cote d’Or gekeltert. Je nach Lage können aber auch im gleichen Jahrgang absolut unterschiedliche Weine entstehen. Zu empfehlen ist der Pinot Noir vor allen Dingen wegen seines enorm fruchtigen Aromas und seiner Vielseitigkeit. Genau weil eben in verschiedenen Lagen ganz unterschiedliche Weine entstehen können. Nicht umsonst nennt der Kenner den Pinot Noir einen der besten Rotweine überhaupt. Der Pinot Noir kann zu vielen Anlässen getrunken werden, ob nun als Aperitif oder zu einem gemütlichen Abend am Kamin. Ebenso kann der Wein aber auch zu vielen Speisen gereicht werden, da es sich um keinen schweren Wein handelt, der entsprechend immer gut ankommt und nicht über der Speise wuchtig liegt. Der Pinot Noir zählt bis heute zu den bekanntesten Rotweinen auf der ganzen Welt und ist von Ost nach West und von Nord nach Süd bekannt.


Fazit:

Ein guter Pinot Noir ist ein herausragender Wein, ein Wein, der zu vielen Anlässen geeignet ist, ganz egal, ob Du einfach einen gemütlichen Abend vor dem Kamin verbringen möchtest, oder ob Du einen besonderen Anlass mit Gästen feiern möchtest. Der Wein ist ein fruchtiger Begleiter zu vielen Speisen. Jedoch kostet ein guter Pinot Noir auch einiges, wobei Du nicht auf den Sparstrumpf achten solltest. Die besten Weine findest Du beim Pinot Noir Versand, also einem Wein Versand, oder aber in einem guten Weingeschäft. Auf Pinot Noir aus dem Discounter oder Supermarkt solltest Du verzichten, da es sich hierbei sogut wie nie um Markenprodukte handelt, was an ihrem Geschmack deutlich erkennbar ist.