Home / Prosecco frizzante

Prosecco frizzante

Abbildung
Vergleichssieger
Scavi & Ray Prosecco Frizzante
Unsere Empfehlung
Feinkost Käfer Prosecco Frizzante
Villa Sandi Frizzante Prosecco
Bio Prosecco Vino Frizzante
Cielo e Terra Prosecco frizzante
ModellScavi & Ray Prosecco FrizzanteFeinkost Käfer Prosecco FrizzanteVilla Sandi Frizzante ProseccoBio Prosecco Vino FrizzanteCielo e Terra Prosecco frizzante
Unser Vergleichsergebnis
Bewertung1,2Sehr gut
Bewertung1,5Gut
Bewertung1,7Gut
Bewertung1,9Gut
Bewertung2,2Gut
Kundenbewertung
25 Bewertungen

83 Bewertungen

1 Bewertung

1 Bewertung

Hersteller
Menge6 x 0,75 L6 x 0,75 L0,75 L0,75 L6 x 0,75 L
Herkunfts LandItalienItalienItalienItalienItalien
GeschmackTrockenTrockenLieblichTrockenTrocken
Mit Korken-VerschlussJaJaJaJaNein
Vorteile
  • Zarter Duft und fruchtiges prickeln
  • Feines Aroma
  • prickelnd, frisch und fruchtig
  • perfekter Begleiter zur leichten italienischen Küche
  • Aroma exotischer Früchte
  • Lebhaft und sehr frisch im Geschmack
  • Bio, Ohne Gentechnik
  • Leicht und spritzig
  • Süffiger Prosecco mit kräftiger Frucht
  • hellgoldene Farbe
  • trocken, leicht und bekömmlich
  • hervorragend als Aperitif
Nachteile
  • Enthält Schwefeldioxid
  • Enthält Sulfite
  • Enthält Sulfite
  • Enthält Sulifite
  • Enthält Sulphite
AnbieterJetzt Preis auf Amazon prüfen! Jetzt Preis auf Amazon prüfen! Jetzt Preis auf Amazon prüfen! Jetzt Preis auf Amazon prüfen! Jetzt Preis auf Amazon prüfen!
Vergleichssieger
Scavi & Ray Prosecco Frizzante

25 Bewertungen
€ 42,68
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
Unsere Empfehlung
Feinkost Käfer Prosecco Frizzante

83 Bewertungen
Preis nicht verfügbar
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
Villa Sandi Frizzante Prosecco

1 Bewertung
€ 6,99
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
Bio Prosecco Vino Frizzante

1 Bewertung
€ 12,09
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
Cielo e Terra Prosecco frizzante

Preis nicht verfügbar
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten

Das Wichtigste über Prosecco frizzante auf einen Blick

Prosecco ist eine weiße Rebsorte, welche sehr selten ist, denn sie wächst ausschließlich in einer kleinen Region im Nordosten Italiens wächst. Dabei handelt es sich um die Provinz Treviso in Venetien. Aus ihr werden hauptsächlich Frizzante und Spumante gekeltert.
Frizzante ist der italienische Begriff für Perlwein und Spumante der italienische Begriff für Schaumwein. Teilweise wird aber auch ganz klassischer Still Wein aus der Prosecco Rebe gekeltert. Jedoch ist dies eher selten.
Ursprünglich handelt es sich bei Prosecco um die Rebsorte aus Venetien.
Neben den Perlweinen Prosecco Frizzante und den Schaumweinen Prosecco Spumante besitzen auch die Still Weine, die aus Prosecco gekeltert werden, eine hohe Qualität. Dazu zählt der Prosecco Spento. Allerdings ist es so, dass diese stillen Weine nur sehr selten über die Landesgrenze hinaus kommen.

Worauf achten beim Kauf von Prosecco frizzante?Prosecco frizzante

Möchtest Du einen guten Prosecco frizzante kaufen, so solltest Du beim Kauf Folgendes beachten:

  • Hersteller
  • Preis

Achte beim Kauf von Prosecco auf den Hersteller. Du findest relativ selten Hersteller, welche eine nur geringe, aber dafür besonders hochwertige Qualität zum Kauf anbieten.Diese sind natürlich stets zu bevorzugen. Prosecco gibt es bereits zum sehr günstigen Preis, sodass auch ein hochwertiger Prosecco nicht gerade unerschwinglich ist.Verzichten solltest Du suf die Hersteller, die in Massen für Discounter oder Supermärkte produzieren, da Du hier nun wirklich nicht gerade die beste Qualität erhälst, wenngleich auch zum nachgeworfenen Preis.

Entsprechend sind wir schon beim zweiten Punkt angekommen, auf den Du achten solltest. Denn ein Preis, für den Du bald gerade so eine Flasche Saft bekommst, der muss es nun wirklich nicht sein. Mindestens sechs oder sieben Euro musst Du für einen vernünftigen Prosecco frizzante schon rechnen. Und auch die besten Proseccos sind eigentlich noch sehr akzeptabel, was die Preisklasse angeht.


Anbieter und Marken

Prosecco gibt es heute als einen der beliebtesten Perlweine in etlichen verschiedenen Ausführungen, so natürlich gibt es auch eine Unmenge an Herstellern und Marken, welche Prosecco frizzante anbieten. Da ist es manchmal gar nicht leicht, den Überblick zu behalten. Achten solltest Du immer auf die Richtung des Prosecco, ob er nun eher lieblich, halbtrocken oder trocken ist, denn die meisten Anbieter führen sogar mehrere Richtungen. Mit den unten aufgeführten Herstellern kannst Du in der Regel jedenfalls davon ausgehen, dass Du sehr richtig liegst,

Prosecco frizzante von Villa Sandi

Der Prosecco frizzante von Villa Sandi zeigt sich ausgesprochen exotisch. Maracuja, Pfirsich oder Melone sind nur einige der exotischen Aromen, die der Prosecco Villa Sandi zu bieten hat. Weiterhin besticht der Prosecco Villa Sandi durch eine ausgesprochene Harmonie, gleichbleibend hohe Qualität. Ideal eignet sich der Prosecco frizzante dieses Herstellers für den Sommer. Preislich kannst Du hier absolut nicht meckern, denn es handelt sich um ein absolut hervorragendes Preis Leistungs Verhältnis. Schon für ab um die sieben Euro je Flasche bekommst Du diesen exzellenten Prosecco.

Prosecco frizzante von Paladin

Bei Paladin erhälst Du einen ebenfalls sehr zu empfehlenden Prosecco zu einem guten Preis. Es handelt sich um einen frischen, aromatischen Prosecco frizzante. Lagerfähig ist er rund zwei bis vier Jahre ab Herstellungs Jahrgang. Eine zarte strohgelbe Farbe lädt zum Trinken ein, wo der Paladin Prosecco dann mit einem wunderbaren, lebhaften Aroma bestechen kann. Auch dieser Prosecco ist absolut zu empfehlen.


Produkt- und Verwendungsarten

Weil der Wein den Namen einer Rebsorte trägt, könnte man ihn prinzipiell überall herstellen. Allerdings darf nur Prosecco frizzante aus einem bestinmten Gebiet, gesetzlich definiert, um die Gemeinden Conegliano und Valdobbiadene herum die Bezeichnung „DOC Prosecco“ tragen. Sofern die Qualitäts Standards eingehalten werden, versteht sich.

Prosecco frizzante hingegen, der aus anderen Teilen stammt, darf lediglich die Bezeichnung „IGT“ tragen. Während Prosecco Spumante ein Sekt bzw. Schaumwein ist, handelt es sich – entgegen vieler Vermutungen, beim Prosecco frizzante um keinen Sekt, sondern um einen Perlwein. Da er wenig Kohlensäure besitzt, wird für die Herstellung von Prosecco frizzante schlicht und einfach meist ein Still Wein mit Kohlensäure versetzt. Prosecco frizzante, der für kleines Geld im Supermarkt erhältlich ist, ist sehr häufig nur ein Cuvée aus mehreren Weißweinen, denen einfach nur Kohlensäure zugegeben wurde. Bis zu einem Anteil von 15 Prozent anderer Rebsorten muss leider diese nicht deklariert werden. Bei einem so günstigen, einfachen Prosecco wird die Kohlensäure nach dem Öffnen der Flasche schnell an die Umgebung abgegeben. Danach schmeckt der Prosecco frizzante dann häufig fade.

Das Anbaugebiet für Prosecco frizzante umfasst 15 Gemeinden, die zu zwei Anbaugebieten gehören. Diese werden durch den Fluss Soligo getrennt. Anders, als häufig vermutet, hat der Begriff Prosecco nichts mit der gleichnamigen Stadt zu tun. Auch hat die Übersetzung des englischen Begriffes „secco“ – trocken – nichts mit dem Prosecco zu tun. Da ist die Verbindung rein zufällig. Eine Variante des Grappa ist übrigens der Grappa Prosecco. Anders, als Prosecco frizzante und Prosecco Spumante handelt es sich hierbei um einen Grappa, also Tresterbrand.


Fazit:

Zu empfehlen! Nicht umsonst ist der Prosecco frizzante einer der beliebtesten, wenn nicht sogar der beliebteste Perlwein überhaupt. Da es ihn in verschiedenen Geschmacksrichtungen gibt, von lieblichüber halbtrocken bis trocken, kann man ihn in jedem Fall empfehlen.Für Menschen, die gerne Sekt und oder Wein trinken, ist der Prosecco in jedem Fall einmal einen Versuch wert.Ereignet sich zu vielen Anlässen, ob nun zum Anstoßen oder zum Abendessen mit Freunden. Ideal natürlich auch für Anlässe wie Silvester, um in das neue Jahr hinein zu feiern.