Home / Silvaner

Silvaner

Abbildung
Vergleichssieger
Weingut Achim Hochthurn Silvaner
Unsere Empfehlung
Lorch Silvaner
May Silvaner
BioRebe Silvaner
Juliusspital Silvaner
ModellWeingut Achim Hochthurn SilvanerLorch SilvanerMay SilvanerBioRebe SilvanerJuliusspital Silvaner
Unser Vergleichsergebnis
Bewertung1,3Sehr gut
Bewertung1,4Sehr gut
Bewertung1,7Gut
Bewertung1,9Gut
Bewertung2,1Gut
Kundenbewertung
1 Bewertung

11 Bewertungen

1 Bewertung

1 Bewertung

1 Bewertung
Hersteller
Menge6 x 1 L6 x 1 L0,75 L6 x 0,75 L3 x 0,75 L
Herkunfts LandDeutschlandDeutschlandDeutschlandDeutschlandFrankreich
GeschmackTrockenHalbtrockenTrockenHalbtrockenTrocken
Passt zu FischgerichtenJaJaNeinNeinJa
Vorteile
  • Trocken und trotzdem harmonisch
  • vollmundiger Weißwein mit grasgrünen Noten und Anklägen von Zitrone und Pfirsich
  • dezent würziges Bouquet
  • Duft von Physalis, Birne und Mirabelle
  • fruchtig
  • optimal zu Spargel
  • aus biologischem Anbau
  • optimal für laue (Sommer)abende
  • gelbzart, absolut trockener, frischer, fruchtiger Weißburgunder
  • kräftige Säure
  • schlank und anmutend
Nachteile
  • Enthält Sulfite
  • Enthält Sulfite
  • Geschmack im Abgang
  • Geschmack im Abgang
AnbieterJetzt Preis auf Amazon prüfen! Jetzt Preis auf Amazon prüfen! Jetzt Preis auf Amazon prüfen! Jetzt Preis auf Amazon prüfen! Jetzt Preis auf Amazon prüfen!
Vergleichssieger
Weingut Achim Hochthurn Silvaner

1 Bewertung
€ 26,40
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
Unsere Empfehlung
Lorch Silvaner

11 Bewertungen
€ 22,74
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
May Silvaner

1 Bewertung
€ 15,80
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
BioRebe Silvaner

1 Bewertung
EUR 29,94
€ 23,94
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
Juliusspital Silvaner

1 Bewertung
€ 20,97
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten

Das Wichtigste über Silvaner auf einen Blick

Der Silvaner war in den 50er Jahren die am meisten angebaute Rebe in Deutschland. Er ist eine sehr zuverlässige Rebe und auch bei kalkhaltigen Böden kann er sehr gute Weine hervorbringen. Es handelt sich bei Silvaner um eine früh reifende Sorte, die überreifen Trauben werden gern für Dessertweine genutzt.
Was die Dessertweine angeht, steht der Silvaner gleich hinter dem Riesling auf Platz zwei. Auch gingen aus ihm wirklich gute Kreuzungen hervor, wie beispielsweise der Bacchus.
Gute Silvaner-Weine können Aromen von Apfel, Zitrone und Orange, Mandel oder Pflaume aufweisen und besitzen einen mineralischen oder erdigen Ton.

Worauf achten beim Kauf von Silvaner?Silvaner

Die nachfolgenden Kriterien sollten bei deiner Suche nach einem guten Silvaner unbedingt an erster Stelle stehen:

  • Hersteller
  • Jahrgang
  • Lage

Hersteller

Die Hersteller unterscheiden sich sehr unter den Weinen. Es gibt auf der einen Seite diejenigen, die mehr Wert auf die Qualität ihrer Produkte achten, auch wenn es größere Kosten sowohl für sie selbst als auch für ihre Kunden bedeutet. Und natürlich gibt es auf der anderen Seite auch diejenigen Anbieter, die nicht davor scheuen, Waren von weniger Qualität anzubieten in der Hoffnung, dass die günstigen Preise mehr Käufer anbieten. Wenn Dir bekannt ist, dass ein Hersteller in großen Mengen herstellt – zum Beispiel für die inländischen Märkte – dann trau seinen Qualitätsversprechen nicht so leicht. Die besten Silvaner Weine sind und bleiben die Produkte von den kleinen, den eher traditionellen Winzern. Oft arbeiten sie schon sein vielen Jahren und haben die besten Erfahrungen. Du kannst Dir sicher sein, dass Du die Liebe des Herstellers für sein Produkt mit dem ersten Schluck Wein schmecken wirst.

Jahrgang

Eine ebenfalls nicht zu unterschätzende Rolle spielt der Jahrgang des Weines. Jedes Jahr werden natürlich neue Weine gemacht und das Jahr, aus dem ein Wein kommt, sagt Dir, wie alt oder jung das Produkt ist. Diese Information ist entscheidend. Denn das Alter des Weines zeichnet auch seine Qualität aus: Je mehr Zeit ein Wein gereift ist, desto mehr kannst Du von seinem Aroma erwarten. Man kann nicht so allgemein sagen, dass ein jüngerer Wein schlechter ist. Jeder muss selbst für sich herausfinden, welche Reifezeit einem am meisten zusagt. Dabei geht es um den ganz persönlichen Geschmack.

Lage

Das dritte Kriterium, das wir Dir nennen, damit Du bei deiner Suche nach einem guten Silvaner nicht auf krumme Wege gerätst, ist die Lage, also der Ort, wo der Wein herkommt. Mittlerweile wird der Silvaner Wein in verschiedenen Lagen angebaut. Natürlich wird der Wein durch die jeweilige Lage beeinflusst. Es gibt günstige und weniger günstigere Lagen. Doch um zu wissen, welche das Produkt hervorbringt, das einem selbst dann am besten schmeckt, dafür muss man verschiedene probiert haben. Es ist nämlich letztens auch eine Geschmackssache und lässt sich niemandem vorschreiben.


Anbieter und Marken

Die Auswahl an Anbietern und Marken von Silvaner Weinen ist nicht klein. Dies macht die Suche nach einem guten Produkt nicht gerade sehr einfach. Das große Angebot ist damit zu begründen, dass diese Weinsorte vor allen Dingen hier in unseren Gegenden produziert wird. Die Tatsache, dass er auch international angeboten wird, zeigt, warum die Anzahl der Hersteller mit der Zeit gestiegen ist. Steigt nämlich die Nachfrage, nimmt ganz schnell auch das Angebot zu. Damit Du Dich nicht völlig überfordert fühlst mit dem überreichen Angebot, was sich Dir präsentiert, wollen wir hier eine kurze Vorstellung einer Auswahl an besten Herstellern bieten.

Silvaner von Weingut Achim Hochthurn

Das Angebot des Herstellers Achim Hochthurn ist sehr anzuraten. Für Freunde des leckeren Dessertweines kann man nur eine absolute Kaufempfehlung machen. Es handelt sich bei dem Silvaner von Achim Hochthurn um ein trockenes, aber trotzdem überaus harmonisches Exemplar.

Silvaner von Lorch

Der vollmundige Weißwein von Lorch gewinnt ebenfalls alle Punkte. Sowohl seine grasgrünen Noten als auch die sanften Anklänge von Zitrone und Pfirsich bieten eine optimale Mischung. Viele Feinschmecker und Genießer sind bereits von diesem Wein überzeugt worden. Ganz interessant und angenehm ist auch sein dezent würziges Bukett.


Produkt- und Verwendungsarten

Vermutlich hat diese Weinsorte seinen Ursprung in Österreich. Aus diesem Grund trägt er auch das Synonym Österreicher. In Deutschland liegt ein Großteil der Rebflächen in Rheinhessen. Besonders populär ist der Silvaner in Rheinhessen ( satte 2.350 Hektar Anbaufläche) und Franken (1.425 Hektar Anbaufläche). Die beiden Anbaugebiete pflanzen zusammen über 75 Prozent des gesamten Silvaners in Deutschland an. Bereits 1659 wurden seine Rebstöcke gepflanzt. Schnell sprachen sich seine unglaublichen Vorzüge herum und der Dessertwein gewann an Beliebtheit. Die größte Region des Silvaners ist und bleibt Rheinhessen, wo der Rebsorte knapp 9 Prozent der Fläche einnimmt.

Dieser Wein gilt als eine der bekanntesten Sorten von Wein aus Rheinhessen. Seit den 80er Jahren wird unter dem Label RS (Rheinhessen-Silvaner) ein moderner trockener Silvaner ausgebaut. Die Erzeugung von „RS“ unterliegt strengen Qualitäts Richtlinien. In Franken wächst diese Rebsorte auf rund einem Fünftel der Rebfläche. Charakteristisch für diese Weine ist ein feiner Duft, erinnernd an Kräuter, Stachelbeer und ab und an auch frisches Heu. Sie sind in der Regel leichte Weine mit dezentem und angenehmen Aroma, die auch wegen ihrer milden Säure sehr geschätzt sind. Diese Weinsorte ist auch zu schweren Speisen ein sehr geschätzter Begleiter, da er ein ausgesprochen fruchtiges Aroma mit sich bringt. Mit unseren Tipps, was den Kauf von Silvaner Weinen betrifft, kannst Du wirklich nichts verkehrt machen. Dieser köstliche Wein wird mit Sicherheit auch Dich zu begeistern wissen und Dir seine aromatische Vielseitigkeit zeigen können.


Fazit:

Der Silvaner, ein noch recht unbekannter, aber trotzdem sehr beliebter Wein unter Kennern, ist definitiv eine Empfehlung wert. Da er sich auch und insbesondere zu schweren Speisen eignet, brauchst Du Dir keine Gedanken mehr darüber zu machen, welchen Wein Du zu reichhaltigen Desserts und Gerichten reichen sollst, wenn Du den Silvaner einmal für Dich entdeckt hast.