Home / Tequila gold

Tequila gold

Abbildung
Vergleichssieger
Jose Cuervo Tequila Añejo
Don Julio Reposado Tequila
Unsere Empfehlung
Jose Cuervo Especial
Cuervo Especial Reposado
Patrón Añejo Tequila
ModellJose Cuervo Tequila AñejoDon Julio Reposado TequilaJose Cuervo EspecialCuervo Especial ReposadoPatrón Añejo Tequila
Unser Vergleichsergebnis
Bewertung1,2Sehr gut
Bewertung1,5Gut
Bewertung1,6Gut
Bewertung1,8Gut
Bewertung2,0Gut
Kundenbewertung
67 Bewertungen

51 Bewertungen

9 Bewertungen

15 Bewertungen

19 Bewertungen
Hersteller
Menge0,7 L0,7 L1 L0,7 L0,7 L
Herkunfts LandMexikoMexikoMexikoMexikoMexiko
Alkoholgehalt38 % Vol38 % Vol38 % Vol38 % Vol40 % Vol
Mit FarbstoffNeinNeinNeinJaNein
Vorteile
  • Geschmack nach Agave, Eiche und früchten
  • der Abgang schmeckt sehr sanft und lange nach Holzfass
  • Verwendung von feinster "Blue Agave"
  • angenehmes Aroma
  • der Geschmach ist unglaublich weich und elegant
  • der Abgang ist seidig und weich
  • mild und ohne unangenehmen Nachgeschmack
  • höchstprämerter Tequila der Welt
  • frisches Agaven-Aroma
  • Eichenholz- und Vanillearoma
  • der Geschmack ist weich und angenehm
  • handgefertige Flaschen
Nachteile
  • Geschmack im Abgang
  • Mit Schwefeldioxid SO2
  • Enthält Sulfite
  • Enthält Sulfite
  • Geschmack im Abgang
AnbieterJetzt Preis auf Amazon prüfen! Jetzt Preis auf Amazon prüfen! Jetzt Preis auf Amazon prüfen! Jetzt Preis auf Amazon prüfen! Jetzt Preis auf Amazon prüfen!
Vergleichssieger
Jose Cuervo Tequila Añejo

67 Bewertungen
EUR 32,99
€ 31,99
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
Don Julio Reposado Tequila

51 Bewertungen
EUR 39,90
€ 33,71
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
Unsere Empfehlung
Jose Cuervo Especial

9 Bewertungen
€ 21,98
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
Cuervo Especial Reposado

15 Bewertungen
EUR 19,90
€ 13,99
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
Patrón Añejo Tequila

19 Bewertungen
EUR 67,99
€ 45,80
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten

Das Wichtigste über Tequila gold auf einen Blick

Tequila wird aus Agaven gebrannt und ist die bekannteste Spirituosen unter den Mezcals. Er wird aus ganz bestimmten Agaven hergestellt: Es geht dabei um die Sorte der Blauen Weber Agaven, im Spanischen bekannt als „agave tequila weber“.

Durch die Nutzung von dieser bestimmten Agavensorte kommt der Tequila zu seinem ganz eigenen Geschmack, der ihn von dem Mezcal deutlich unterscheidet. Übrigens wird Tequila wegen seiner so speziellen Zutat nur an einem einzigen Ort hergestellt, nämlich im mexikanischen Bundesstaat Jalisco.

Nun kann ein Nichtkenner sich natürlich fragen, was eigentlich genau der Unterschied zwischen dem einfachen Tequila, dem goldenen und dem sogenannten Tequila silver ist. Dieser Artikel soll auch hierzu einen Einblick verschaffen.


Was beachten beim Kauf von Tequila gold?Tequila gold

Bist Du auf der Suche nach einem guten Tequila Gold, dann beachte vor allem dieses:

  • Anteil an Agavenzucker

Bevor eine Agave geerntet wird, muss sie insgesamt acht oder neun Jahre Reifezeit hinter sich haben. Deshalb ist es für denjenigen, der den Getränke daraus herstellen will, selbstverständlich am günstigsten, wenn er nur Agavenbrände aus 51 Prozent Agavenzucker zubereitet. Der übrige Anteil an Zucker für diese Mezcals gewinnt er einfach aus anderen, günstigeren Quellen. Geht es Dir aber bei deinem Kauf nicht nur um einen simplen Mezcal, sondern um einen echten Tequila Gold, schaue auf den enthaltenen Zuckeranteil: Er muss bei 100 Prozent liegen. Erst dann ist ein Tequila ein echter Tequila. Alle, die das nicht wissen, greifen schnell zu einem einfachen Mezco. Dieser hat natürlich einen vollkommen anderen Geschmack und ist keineswegs mit dem Tequila Gold oder anderen Tequilasorten zu verwechseln.


Anbieter und Marken

Da das Herstellungsgebiet von Tequila sehr begrenzt in der gleichnamigen Region erfolgt, gibt es auch entsprechend – im Vergleich mit anderen Spirituosen – wenig Hersteller von Tequila. Nichtsdestotrotz ist die Auswahl wirklich groß und es handelt sich längst nicht bei jedem angebotenen Tequila Gold auch um einen guten Tequila. Besonders rennommierte Hersteller von Tequila Gold sind Sauza und Agave de Oro.

Tequila Gold von Sauza

Bei Sauza erhälst Du einen absolut hochwertigen Tequila Gold. Der Sauza Tequila Gold gehört nicht umsonst zu den bekanntesten Tequilasorten weltweit – und ganz nebenbei sogar auch noch zu den beliebtesten. Die Destillerie verwendet nur die Herzen der blauen Agaven, deren Anbaugebiet rund um die Destillerie selbst auffindbar ist. Nach der zweifachen Destillation erfolgt die Reifung der Spirituose in ausgewählten Eichenfässern. Der Geschmack des Sauza Tequila Gold ist entsprechend vollmundig. Dezente Töne von Eiche, weißer Pfeffer und Karamell sind die Aromen, die auf feine Art und Weise hervorstechen – aber nicht überwiegen. Dazu kommt der frische Geschmack der Agaven. Ein insgesamt sanfter, süffiger und gut schmeckender Tequila Gold, anders als viele andere Tequilas. Im Abschluss zeigt sich die bereits bekannte Sanftheit, eine leichte Süße und absolute Reinheit. Der Sauza Tequila Gold sollte pur genossen werden, gerne auch mit Salz und Limette. Sehr empfehlenswert!

Tequila Gold von Agave de Oro

Der Agave de Oro Tequila Gold stammt aus einer Familientradition, die man einfach schmecken kann. Besonderer Wert wird auf seinen vollen und ausgereiften Geschmack und seine hochwertige Qualität gelegt. Besonders herausschmecken kannst Du Aromen von Kräutern und Zitrone, ein frischer und lebendiger Tequila Gold, der in jeder einzelnen Flasche laut seinen Herstellern die bestmögliche Qualität erreichen soll. Deshalb ist auch der Agave de Oro Tequila sehr zu empfehlen, ganz gleich ob als Mischgetränk oder in seiner frischen, puren Form.


Produkt- und Verwendungsarten

Die beiden Tequilasorten 100 % Agave und Mixto

  • Auf der einen Seite ist der Mixto: Dieser muss ein Minimum von 51 Prozent des Agavenzuckers beinhalten. Die restlichen Anteile an Zucker können aus anderen Quellen kommen.
  • Dem steht der Tequila 100 % Agave gegenüber, bei dem der gesamte Zuckeranteil – nämlich 100 Prozent davon – aus dem Agavenzucker bestehen muss.

Der Tequila 100% Agave ist edler, was man auch den höheren Preisen erkennen kann. Bei den kostengünstigeren Tequilasorten handelt es sich in der Regel um Mixtos.

Der Name Tequila Gold entsteht durch die Einteilung des Tequilas in Altersklassen.

Denn das ist die Bezeichnung für den braunen Tequila, der auch unter anderem unter dem Namen „Oro“ bekannt ist. Bei dem Tequila Gold handelt es sich meist um einen Blend von einem älteren Tequila, wie zum Beispiel „aged“ oder „añejo“, und dem silbernen Tequila. Ebenfalls wird der „reposado“ mit ihm verblendet. Es kann darüber hinaus auch sein, dass ein Tequila Gold ein Tequila Silver ist, der einige Zusätze, wie etwa Eichenholzextrakten, Glycerin und Zuckersirup hat. Allerdings müssen diese Zusätze höchstens einen einzigen Prozent des Gesamtgewichts einnehmen.

Traditionelle Trink-Kombinationen

Man kann den Tequila Gold nach traditioneller Weise mit Zitrone trinken. Ebenso üblich ist die Verbindung mit Salz. Natürlich schmeckt vielen auch die Kombination von beidem, Zitrone und Salz. Dies ist aber eine Frage des persönlichen Geschmacks. Jeder sollte sich selbst überzeugen, ob er diese – übrigens eher amerikanische – Variante wählt, ober aber das Getränk pur genießen möchte. Zuletzt ist zu sagen, dass der Gehalt des Alkohols bei Tequila allgemein in der Regel bei 38 bis 40 Prozent liegt.

Die deutsche Trinkvariante ist die Kombination von Tequila Gold mit Zimt und einer Orangenscheibe. Doch selbstverständlich sollte ein jeder das Getränk so zu sich nehmen, wie er ihm selbst am liebsten ist. Ob man ihn nun mit Zimt und Orange oder lieber mit Salz und/oder Zitrone genießt oder vielleicht doch pur, das entscheide jeder nach seinem eigenen Belieben.

Reinheitsgrad von Tequila

Dass der Reinheitsgrad des Tequilas auch wirklich hoch genug ist, wird sehr streng überprüft. Denn nur dann hat man das offizielle Recht, ihn tatsächlich Tequila zu nennen und nicht nur Mezcal, welcher ein einfacher Agavenbrand ist. Übrigens ist der Party-Tequila, der oft in deutschen Märkten angeboten wird, nicht zu empfehlen. Dieser ist nämlich auch nicht ansatzweise zu vergleichen mit dem hochwertigen Tequila, der in Mexiko getrunken wird.


Fazit:

Ein echter und hochwertiger Tequila Gold muss bestimmte Voraussetzungen erfüllen. So muss 100 Prozent seines Zuckeranteils aus dem Zucker bestehen, der aus Agaven gewonnen wird. Dies überprüft die CRT sehr streng. Sobald Du einmal in den Genuss eines guten Tequila God gekommen bist, hat sein starker Agavengeschmack und das vollmundige Aroma Dich bestimmt schnell überzeugt. Bisher gehört er in Deutschland nicht zu den üblichen Spirituosen.