Home / VSOP

VSOP

Abbildung
Vergleichssieger
Frapin Cognac VSOP Cognac
Unsere Empfehlung
Baron Otard VSOP Cognac
Courvoisier VSOP Cognac
Remy Martin VSOP
Hennessy VSOP
ModellFrapin Cognac VSOP CognacBaron Otard VSOP CognacCourvoisier VSOP CognacRemy Martin VSOPHennessy VSOP
Unser Vergleichsergebnis
Bewertung1,1Sehr gut
Bewertung1,4Sehr gut
Bewertung1,6Gut
Bewertung1,7Gut
Bewertung1,9Gut
Kundenbewertung
11 Bewertungen

40 Bewertungen

32 Bewertungen

13 Bewertungen

1 Bewertung
Hersteller
Menge0,7 L0,7 L0,7 L0,7 L1 L
Herkunfts LandFrankreichFrankreichFrankreichFrankreichFrankreich
Alkoholgehalt40 % Vol40 % Vol40 % Vol40 % Vol40 % Vol
Mit FarbstoffJaJaJaJaJa
Vorteile
  • mild und blumig
  • Kenner von Cognacs werden an seiner Frische und Fruchtigkeit Gefallen finden
  • feine Fruchtnoten
  • vollmundiger Geschmack
  • ein langer Abgang
  • Goldfarbe
  • blumiges und fruchtiges Aroma
  • erlesen und leicht im Geschmack
  • Remy Martin ist immer eine gute Wahl
  • intensive duftende Noten
  • ist sehr weich und langanhaltend
  • am Gaumen zeigt er seine ausgewogene Balance von Stärke und Finesse
  • in der Nase wirkt er zunächst mit seinen Nuancen von Vanille und Akzenten von Nelke und Zimt würzig-süß
Nachteile
  • Geschmack im Abgang
  • mit Farbstoffe
  • Geschmack im Abgang
  • mit Farbstoffe
AnbieterJetzt Preis auf Amazon prüfen! Jetzt Preis auf Amazon prüfen! Jetzt Preis auf Amazon prüfen! Jetzt Preis auf Amazon prüfen! Jetzt Preis auf Amazon prüfen!
Vergleichssieger
Frapin Cognac VSOP Cognac

11 Bewertungen
EUR 49,95
€ 44,95
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
Unsere Empfehlung
Baron Otard VSOP Cognac

40 Bewertungen
EUR 34,99
€ 28,44
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
Courvoisier VSOP Cognac

32 Bewertungen
EUR 31,99
€ 31,80
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
Remy Martin VSOP

13 Bewertungen
EUR 37,90
€ 31,99
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
Hennessy VSOP

1 Bewertung
€ 65,99
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten

Das Wichtigste über VSOP auf einen Blick

Als VSOP bezeichnet man einen Cognac oder auch Weinbrand. Aber auch ein Armagnac kann die Bezeichnung VSOP tragen, welche für ein besonders hohes Alter steht und eine entsprechende Qualität signalisieren soll.

Das Akronym stammt ursprünglich aus dem Englischen und löst sich mit very superior old pale aus, also ausgezeichnet, alt und blass.

Destillate, die mit der Bezeichnung VSOP betitelt werden, müssen mindestens vier Jahre lang im Fass gelagert werden, so auch der Cognac.


Worauf achten beim Kauf von VSOP ?VSOP

Möchtest Du einen guten VSOP Cognac ergattern, so sollten beim Kauf einige Dinge beachtet werden:

  • Herkunft
  • Alter bzw. Reifegrad
  • Preis

Herkunft

Achte beim Kauf von VSOP in jedem Fall auf die Herkunft. Es muss natürlich immer aus der Region um Cognac stammen. Achte außerdem darauf, dass der Hersteller nach Tradition arbeitet und nicht auf massenweise Produktion von VSOP mit wenig Charakter und Qualität aus ist. Auf den jeweiligen Webauftritten der Anbieter lässt sich häufig viel über die Art der Herstellung herausfinden.

Alter bzw. Reifegrad

Achte auch auf den Reifegrad und das dazugehörige Alter des Cognacs. Denn zwar sind vier Jahre die Mindestdauer der Reife, damit sich ein Weinbrand als „very superior old pale“ betiteln darf. Dennoch ist es natürlich besser, wenn diese Dauer überschritten ist. In diesem Fall nämlich hat der VSOP dann die Möglichkeit mehr an seinem Charakter und an der Intensivität gewinnen zu können. Bei vielen Herstellern findest Du VSOP Cognacs, die länger als vier Jahre gereift sind.

Preis

Auch auf den Preis solltest Du achten. Allerdings geht es hierbei nicht darum, den günstigsten Kognak dieser Sorte auszuwählen, auf keinen Fall! Eher ist es im Gegenteil so, dass ein guter „very superior old pale“ Cognac schlicht und einfach seinen Preis hat. Du kannst daher an einem mittleren und höheren Preissegment eben auch eine viel bessere Qualität und einen entsprechend guten Geschmack des VSOPs erkennen.


Anbieter und Marken

Der hier vorgestellte Cognac wird natürlich von relativ vielen Anbietern zum Verkauf geboten, allerdings ist die Zahl wiederum bei Cognac grundsätzlich durch die geschützte Bezeichnung relativ eingegrenzt. Kaufst Du einen Weinbrand ohne die Bezeichnung Cognac, so handelt es sich sehr wahrscheinlich auch nicht um einen VSOP. Denn diese Bezeichnung muss deutlich zu erkennen sein. Bei den unten genannten Herstellern dieser Cognacsorte liegst Du in jedem Fall goldrichtig.

VSOP von Hennessy

Beim VSOP Cognac von Hennessy handelt es sich um einen absoluten Traditions Cognac. Viele lange Jahre muss der Hennessy VSOP in ausgewählten Eichenfässern lagern, damit er sein besonders würziges Aroma entfalten kann. Es werden nur beste Rebsorten für den Hennessy Cognac verwendet. Der Duft ist frisch und fruchtig, mit würzigen Nuancen. Im Geschmack erweist sich der Hennessy mit seiner geschmeidigen Konsistenz als besonders herausragender Cognac. Es handelt sich um einen nahezu perfekten Cognac mit ausgewogenem Abgang. Der Alkohol Gehalt liegt bei 40 Prozent, weswegen sich der Hennessy ideal für den puren Genuss eignet. Intensive und lang anhaltende Noten können mehr als nur überzeugen und stehen für eine klare Kaufempfehlung.

VSOP von Courvoisier

Beim VSOP von Courvoisier handelt es sich um einen Cognac, der ebenfalls eine sehr lange Tradition hinter sich hat. Es gibt bei Courvoisier unterschiedliche Qualitäten dieses Cognacs, die angeboten werden. Überzeugen kann der Courvoisier durch einen angenehm filigranen Geschmack, einen leichten und erlesenen Geschmack, einen zarten Ausklang und frische Aromen, wie beispielsweise Pfirsich, Mandel, geröstetes Brot, Vanille und Blüten von Jasmin. Auch für diesen wunderbaren Cognac können wir eine ganz klare Kaufempfehlung aussprechen. Es handelt sich bei diesen Herstellern wohl ohne wenn und aber um die absoluten Marktführer. Preis und Leistung sind in gutem Verhältnis zueinander.

VSOP von Beam Deutschland GmbH

Der selbstverständlich in Frankreich hergestellte „Courvoisier VSOP Cognac“ von Beam Deutschland GmbH ist eine dringende Empfehlung an alle Cognac-Fans. Diese goldfarbene Delikatesse ist nicht nur erlesen und leicht im Geschmack, sondern hat auch ein blumiges und fruchtiges Aroma.


Produkt- und Verwendungsarten

Cognac, im Deutschen auch häufig als Kognak geschrieben, ist ein Weinbrand, der aus der französischen, gleichnamigen Stadt Cognac stammt.

So auch der VSOP Cognac. Er wird in der Stadt und den umliegenden Weinanbaufeldern aus Weißwein gewonnen. Die Bezeichnung Cognac ist übrigens geschützt. Seit 1920 darf der Begriff Cognac nur noch für französische Weinbrände aus der Region genutzt werden. Hauptsächlich besteht der Cognac aus drei Rebsorten: Ugni Blanc, auch bekannt als Trebbiano, Folle Blanche und Colombard. Ersterer nimmt dabei rund 90 Prozent aller Rebflächen für den Cognac in Anspruch und hat somit den größten Anteil. Traditionsgemäß ist ein Cognac auch als VSOP eine Komposition aus verschiedenen Branntweinen verschiedener Jahrgänge. Mindestens vier Jahre muss diese Kognaksorte in Eichenfässern lagern, ehe er zum Verkauf angeboten wird. Meist werden aber zur Herstellung der Kompositionen dieses speziellen Kognaks sehr viel ältere Weinbrände verwendet, als gesetzlich vorgeschrieben.

Viele besonders hochwertige unter den VSOP Cognacs können über hundert oder gar tausend Euro je Flasche kosten, wenn ein Anteil von einem Weinbrand aus dem 18. Jahrhundert enthalten ist. Natürlich bekommst Du einen solchen Cognac aber auch wesentlich günstiger, längst aber nicht so günstig, wie einen VS. Dieser spezielle Cognac überzeugt dafür auch durch deutlich stärkere und intensivere Aromen als bei dem VS zu schmecken sind. Dies ist damit zu begründen, dass letzterer eine kürzere Lagerdauer hat. Pro Lagerjahr verliert dieser Cognac 1,5 Prozent Alkohol an Stärke, was ihn gleichzeitig milder im Geschmack werden lässt.


Fazit:

Der VSOP ist genau der richtige Weinbrand für diejenigen, die zum einen nicht gleich den teuren Vertreter XO kaufen möchten und zum anderen einen milden, aber dennoch kräftig intensiven Cognac kaufen möchten. Dieser Cognac ist allerdings auch teurer als der günstigste und jüngste Vertreter VS Cognac. Besonders zu empfehlen sind die oben angesprochenen Hersteller dieser Kognaksorte, da es sich hierbei um absolut herausragende VSOPs handelt, die mit ihren feinen, aber dennoch kräftigen Aromen nicht nur Einsteiger in den Cognac Genuss überzeugen können.