Home / Weißer Rum

Weißer Rum

Abbildung
Vergleichssieger
Overproof White Rum
Bacardi Carta Blanca Rum
Old Pascas Rum White
Brugal Blanco Supremo Rum
Unsere Empfehlung
CUERPO White Rum
ModellOverproof White RumBacardi Carta Blanca RumOld Pascas Rum WhiteBrugal Blanco Supremo RumCUERPO White Rum
Unser Vergleichsergebnis
Bewertung1,1Sehr gut
Bewertung1,4Sehr gut
Bewertung1,5Gut
Bewertung1,6Gut
Bewertung1,8Gut
Kundenbewertung
11 Bewertungen

41 Bewertungen

33 Bewertungen

12 Bewertungen

1 Bewertung
Hersteller
Menge0,7 L0,7 L0,7 L0,7 L0,7 L
Herkunfts LandKaribikDeutschlandKaribikDominikanische RepublikTrinidad und Tobago
Alkoholgehalt63 % Vol37.5 % Vol37.5 % Vol40 % Vol37.5 % Vol
Mit FarbstoffJaNeinJaJaNein
Vorteile
  • kristallklarer, fruchtiger Rum
  • mild am Gaumen
  • leichter, aromatischer, weißer Rum
  • perfekt für Klassiker wie den Mojito
  • angenehm weicher Geschmack und ein kräftiges Bukett
  • hervorragend als Basis für internationale Longdrinks
  • sehr angenehmer, leicht fruchtiger, Geschmack
  • kommt in Cocktails und Longdrinks hervorragend zur Geltung
  • milder und angenehmer Geschmack
  • ideal für Cocktails
Nachteile
  • mit 63% sehr stark
  • mit Farbstoff
  • Geschmack im Abgang
  • mit Farbstoff
  • Enthält Schwefeldioxide
AnbieterJetzt Preis auf Amazon prüfen! Jetzt Preis auf Amazon prüfen! Jetzt Preis auf Amazon prüfen! Jetzt Preis auf Amazon prüfen! Jetzt Preis auf Amazon prüfen!
Vergleichssieger
Overproof White Rum

11 Bewertungen
€ 22,99
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
Bacardi Carta Blanca Rum

41 Bewertungen
EUR 12,99
€ 11,99
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
Old Pascas Rum White

33 Bewertungen
EUR 9,99
€ 8,49
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
Brugal Blanco Supremo Rum

12 Bewertungen
€ 14,99
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
Unsere Empfehlung
CUERPO White Rum

1 Bewertung
€ 7,99
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten

Weißer Rum: Das Wichtigste auf einen Blick

Der Begriff Rum leitet sich vermutlich vom englischen Wort rumbullion, das „Aufruhr“ oder „Tumult“ bedeutet, ab. Brauner Rum wird aus der Melasse von Zuckerrohr gewonnen. Eher selten gewinnt man ihn auch aus dem Saft des Zuckerrohrs.
Abgewandelte Produkte von Weißem Rum heißen Rum Verschnitt. Mindestens 37,5 Prozent Alkohol Gehalt muss ein Weißer Rum übrigens besitzen.
Seine Herkunft hat der Braune Rum in der Karibik, wo auch bis heute der Großteil der Spirituose produziert wird. Aber auch in Mittelamerika, Südamerika, den Philippinen, in Madagaskar, Australien und einigen anderen Ländern produziert man ihn heute.

Worauf achten beim Kauf von Weißer Rum?Weißer Rum

Wenn Du einen guten Weißen Rum kaufen möchtest, solltest Du die folgenden Dinge beim Kauf beachten:

  • Alter und Reifegrad
  • Hersteller

Ein Weißer Rum sollte einige Jahre lagern, damit er seine Aromen entfalten kann. Je länger ein Rum bereits gelagert wurde, umso wertvoller gilt er, denn er ist ganz besonders intensiv im Geschmack und in seinen Aromen. Natürlich gibt es auch Menschen, die lieber einen milden Rum trinken, für die ist der jüngere Weiße Rum eher geeignet, aber der Großteil trinkt lieber einen gut gereiften, älteren Rum. Entsprechend macht es natürlich Sinn, wenn Du beim Kauf ganz genau darauf achtest, wie lange der von Dir ausgewählte Weiße Rum bereits lagern durfte.

Auch der Hersteller des Weißen Rums ist wichtig bei der Auswahl. Insbesondere richtige Rumsorten kommen fast ausschließlich von kleineren Herstellbetrieben, sodass Du dort meist eine wesentlich bessere Qualität erhältst als bei großen Herstellern, die den Weißen Rum gerade so lange lagern, wie er eben lagern muss, damit er ein wenig Aroma entfaltet.


Anbieter und Marken

Weißer Rum wird weniger angeboten als Brauner Rum, wenn, dann insbesondere die jüngeren Rumsorten. Einen älteren Rum oder gar einen richtig alten Weißen Rum zu finden mit einem entsprechend intensiven, erlebnisreichen Aroma, ist zudem alles andere als einfach. Bei Spirituosen-Versand und Handel im Internet bekommst Du meist die beste Auswahl, was Sorten von Weißem Rum angeht. Er ist nicht so verbreitet, jedenfalls längst nicht so viel wie Brauner Rum. Bei Amazon findest Du aber die gesamte Auswahl an Weißem Rum, die es gibt. Du solltest außerdem unbedingt drauf achten, nicht den günstigsten Weißen Rum zu kaufen, nur weil er eben günstig ist. Ein wirklich guter und hochwertiger Weißer Rum hat eben seinen Preis, wenn es sich um einen hochwertigen handeln soll. Und Du wirst den Unterschied nicht nur schmecken, sondern auch am nächsten Tag an Deinem nicht vorhandenen Kater merken, sofern Du den Rum in Maßen genossen hast.

Weißer Rum von Davide Campari-Milano

Hersteller von Weißem Rum gibt es in einer ziemlich großen Anzahl, eben weil Rum sich in unseren Breiten auch einer so großen Beliebtheit erfreut. Allerdings ist die Auswahl kleiner als die von Braunem Rum, der wesentlich beliebter ist. Weiße Rums von Davide Campari-Milano sind außerdordentlich mild am Gaumen und sehr empfehlenswert. Der in der Karibik hergestellte kristallklare Klassiker aller Spirituosen reizt nicht nur das Auge mit seinem kristallklaren Aussehen, sondern der fruchtige Geschmack verwöhnt auch jeden noch so kritischen Genießer.

Weißer Rum von BACARDI GMBH

Bei den vielen Hersteller verliert man leicht den Überblick. Doch ebenfalls zu empfehlen sind die Rums von BACARDI GMBH. Im Gegensatz zu denen von Davide Campari-Milano sind sie eher leichter, da ihr Gehalt an Alkohol wesentlich niedriger ist. Bekannt sind sie für ihr besonders starkes Aroma, das jeden Feinschmecker überzeugt. Auch für Mischgetränke wie den berühmten Mojito ist diese Rumsorte eine optimale Wahl.


Produkt- und Verwendungsarten

Der Weiße Rum ist bekannt als Getränk der Seefahrer. Das rührt nicht zuletzt daher, dass sie, häufig in Form von Grog, seit dem 17. Jahrhundert und noch bis ins 20. Jahrhundert hinein, täglich eine Ration davon erhielten. Heute ist er auch bei den Landbewohnern äußerst beliebt und gewinnt schnell das Herz eines anspruchvollen Feinschmeckers.

Die meisten Sorten von dem Weißen Rum werden aus der Melasse des Zuckerrohrs hergestellt. Die Maische für industriell gefertigten Weißen Rum entsteht aus Melasse oder gehäckseltem Zuckerrohr, Saft des Zuckerrohrs und Wasser. Weißer Rum hat die gleiche Art und Weise der Herstellung hinter sich wie der Braune Rum: Durch die Lagerung in Eichenfässern erhält er seine braune Farbe zunächst einmal, die ihm aber anschließend wieder entzogen wird. Sein Alkoholgehalt ist deutlich höher als in Braunem Rum, ist aber dafür mit weniger Geschmacksstoffen besetzt.. Der Weiße Rum ist aus diesem Grund weniger aromatisch als sein dunkler Vetter und zumeist eher süßlich. Sein charakteristischer Aromastoff ist Ethylformiat. Der verbrauchsfertige Weiße Rum wird mit destilliertem Wasser auf zumeist 40, 50 oder 55 Prozent Alkohol Gehalt verdünnt.

Um die Süße zu erhöhen, setzt man vielen Sorten von Weißen Rum noch Zucker zu, ehe er abgefüllt wird. Ein guter Rum ist jener, der möglichst lange im Holzfass gelagert wurde. Dies ist vergleichbar mit Cognac oder Whisky.

Das Aroma wird mit zunehmender Lagerdauer runder und weicher. Es gibt Rumsorten, die länger als zehn Jahre gelagert wurden, wobei hier eine Flasche leicht bis mehrere hundert Euro teuer sein kann.

Eine sehr bekannte Sorte von Weißem Rum ist der Jamaika Rum, ein würziger Rum, der häufig sogar als scharf empfunden wird. Wie bei allen Sorten von Weißem Rum, musst Du bei Jamaika Rum auf eine hochwertige Qualität achten, sogar bei Jamaika Rum eher noch mehr als bei anderen Rumsorten. Denn minderwertige Sorten sind aufgrund einer extremen Schärfe pur in der Regel ungenießbar.


Fazit:

So ein riesiger Unterschied besteht eigentlich gar nicht zwischen Weißem Rum und seinem braunen Vetter, dem Braunen Rum. Lediglich der Gehalt des Alkohols liegt bei dem Weißen Rum etwas höher und er ist weniger aromatisch. Ansonsten hat er die identische Reife hinter sich, die auch ein Brauner Rum durchlaufen musste. Empfehlenswert ist Weißer Rum eher für jene, die weniger aromatische und stark schmeckende Spirituosen bevorzugen.