Home / XO

XO

Abbildung
Vergleichssieger
Remy Martin XO Exellence
Courvoisier X.O. Cognac
Braastad Cognac XO
Claude Chatelier Cognac
Unsere Empfehlung
Hubert de Polignac X.O.
ModellRemy Martin XO ExellenceCourvoisier X.O. CognacBraastad Cognac XOClaude Chatelier CognacHubert de Polignac X.O.
Unser Vergleichsergebnis
Bewertung1,1Sehr gut
Bewertung1,3Gut
Bewertung1,5Gut
Bewertung2,0Gut
Bewertung2,1Gut
Kundenbewertung
5 Bewertungen

17 Bewertungen

11 Bewertungen

12 Bewertungen

4 Bewertungen
Hersteller
Menge0,7 L0,7 L0,7 L0,7 L0,7 L
Herkunfts LandFrankreichFrankreichFrankreichFrankreichFrankreich
Alkoholgehalt40 % Vol40 % Vol40 % Vol40 % Vol40 % Vol
Mit FarbstoffNeinJaJaJaJa
Vorteile
  • bronze-braune Farbe
  • Duft von Spätsommerfrüchten und blumigen Jasmin Noten
  • Reifezeit von bis zu 37 Jahren
  • vollmundig
  • einzigartiger Blend sehr alter Cognacs
  • mehrfach ausgezeichneter Cognac
  • seidige Struktur unterstreicht den feinen, harmonischen Geschmack
  • komplexes, facettenreiches Bukett
  • Silbermedaille Intern. Wine & Spirits Competition 2003
  • langer fruchtiger Abgang
  • extrem würzig und sehr charakterstark
  • für einen XO ist dieser Cognac günstig
  • Komplexer und fruchtiger Cognac
Nachteile
  • Enthält Sulfite
  • mit Farbstoff
  • sehr stark
  • nicht so mild
AnbieterJetzt Preis auf Amazon prüfen! Jetzt Preis auf Amazon prüfen! Jetzt Preis auf Amazon prüfen! Jetzt Preis auf Amazon prüfen! Jetzt Preis auf Amazon prüfen!
Vergleichssieger
Remy Martin XO Exellence

5 Bewertungen
€ 124,90
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
Courvoisier X.O. Cognac

17 Bewertungen
EUR 109,99
€ 78,99
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
Braastad Cognac XO

11 Bewertungen
€ 47,60
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
Claude Chatelier Cognac

12 Bewertungen
€ 47,99
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
Unsere Empfehlung
Hubert de Polignac X.O.

4 Bewertungen
€ 45,75
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten

Das Wichtigste über XO auf einen Blick

Als XO wird ein Kognak oder auch Weinbrand bezeichnet. Ebenfalls kann jedoch ein Armagnac diese Bezeichnung tragen. Der Armagnac steht für ein besonders hohes Alter sowei eine entsprechende Qualität.

Die Abkürzung XO kommt eigentlich aus dem Englischen und ist steht für „extra old“, also auf Deutsch extra alt.

Wenn ein Destillat diese Bezeichnung trägt, muss sie mindestens vier Jahre gelagert worden sein.


Worauf achten beim Kauf von XO ?XO

Für Deinen Kauf eines guten CO Kognaks musst du die folgenden Aspekte sehr gut kontrollieren:

  • Herkunft
  • Alter bzw. Reifegrad
  • Preis

Herkunft

Berücksichtige beim Kauf von XO vor allem die Herkunft. Ein XO muss selbstverständich in jedem Fall aus der Region um Cognac stammen. Lege außerdem darauf Wert, dass der Anbieter nach Tradition arbeitet. Es gibt nämlich unter den Anbietern auch diejenigen, die in ihrer massenweisen Produktion von XO wenig oder gar nicht darauf aus sind, ihren Produkten einen eigenen Charakter und erlesene Qualität zuzufügen. Auf den jeweiligen Webauftritten der Anbieter lässt sich häufig viel über die Art der Herstellung herausfinden.

Alter bzw. Reifegrad

Achte auch auf den Reifegrad und das dazugehörige Alter des XO Cognacs. Denn zwar sind sechs Jahre die Mindestdauer der Reife, damit sich ein XO Weinbrand als solcher betiteln darf, doch ist es auf jeden Fall besser, wenn diese Dauer länger war, da der Weinbrand dann an Charakter und an seiner Intensität gewinnt. Bei vielen Marken findest Du länger als sechs Jahre gereifte Cognacs.

Preis

Des Weiteren ist auch der angegebenen Preis relevant. Es ist nicht anzuraten ein möglichst günstiges Produkt zu wählen. Im Gegenteil erkennt man einen guten VSOP an seinem etwas höheren Preis. Sollte die billige Version auch noch so verlockend klingen, ist eher davon abzuraten. Denn die Herstellung eines hochwertigen Produkts hat seine Kosten und die sieht man eben auch in dem Preis des Endprodukts. Wer einen guten Geschmack möchte, sollte nicht so zögerlich sein, wenn der Preis höher ist.


Anbieter und Marken

Wenn Du nach XO suchst, wirst Du bald feststellen, dass es nicht so viele Anbieter gibt wie von anderen Spirituosen. Und unter denen, die man findet, gibt es auch noch große Unterschiede in der Qualität ihrer Produkte. Es gibt die teureren Waren, die vielleicht im Vergleich zu hochpreisig wirken und man sich lieber von den günstigen Preisen anderer Hersteller verlocken lässt. Doch diese, die meist in den üblichen Supermärkten zu finden sind, sind wirklich nicht zu empfehlen. Denn diese, was den Preis angeht, günstigere Variante wird Dir am nächsten Tag viel eher den Alkoholverbrauch zu spüren geben: Nicht selten steht man am nächsten Tag mit einem ordentlichen Kater auf. Dahingegen sind die hochwertigen XOs trotz des gleichen Alkoholgehalts wesentlich schonender. Entscheide Dich also lieber für das teurere Angebot, damit du auf der Nummer sicher sein kannst, was die Qualität betrifft. Unten werden ein paar Anbieter angeraten, die wirklich gute Produkte herstellen.

XO von Remy Martin

Der Weinbrand von Remy Martin hat eine interessante bronze-braune Farbe. Sein vorzüglicher Geschmack kommt nicht von ungefähr, denn er hat eine Reifezeit von nicht weniger als satten 37 Jahren hinter sich. Kein Wunder also, dass sein Aroma so ausgeprägt ist und er bekannt ist für seinen angenehmen Duft nach Spätsommerfrüchten und blumigen Jasmin-Noten.

XO von Beam Deutschland GmbH

Genau wie der Hersteller Remy Martin produziert auch Beam Deutschland GmbH nicht in Deutschland, sondern in Frankreich. Dieser Cognac von Beam Deutschland GmbH wurde zudem mehrfach für seine überragende Qualität ausgezeichnet. Er ist nämlich sehr vollmundig und hat eine seidige Struktur, durch die der feine und sehr harmonische Geschmack unterstrichen wird. Es handelt sich hier um einen einzigartigen Blends von ebenfalls sehr alten Cognacs.

XO von Braastad

Nicht ohne Grund wurde der XO von dem Anbieter Braastad mit der Silbermedaille Intern ausgezeichnet in der Wine & Spirits Competition 2003. Bei seinem verlockendem Duft handelt es sich um ein ganz komplexes und sehr facettenreiches Bukett. Nach dem Genuss dieses Cognacs bleibt ein langer fruchtiger Abgang.


Produkt- und Verwendungsarten

Cognac ist in der deutschen Rechtschreibung ebenso als Kognak bekannt. Es handet sich bei diesem Produkt um einen Weinbrand. Dieser muss laut den sehr strengen Vorgaben aus der Stadt in Frankreich kommen, welche den gleichen Namen Cognac trägt. Hierfür ist der XO Cognac keine Ausnahme. Seine Herkunft liegt dort in der Stadt sowie den Weinanbaufeldern aus Weißwein aus dem dortigen Umkreis.

Seit 1920 bestehen strenge Richtlinien für dieses Getränk und nur der Kognak aus dem gleichnamigen Ort in Frankreich dürfen diese Bezeichnung tragen.

Die drei Rebsorten: Ugni Blanc, auch bekannt als Trebbiano, Folle Blanche und Colombard bilden die Zutaten für den Cognac. Hauptbestandteil ist allerdings die Sorte Ugni Blanc, welche insgesamt etwa 90 Prozent aller Rebflächen für dieses Getränk beansprucht. Der XO ist eine Zusammensetzung aus unterschiedlichen Branntweinen, die aus verschiedenen Jahrgängen kommen. In nicht seltenen Fällen findet man XOs, die erheblich länger gereift sind als zehn bis fünfzehn Jahre. Diese kosten dann natürlich auch mehr als die jüngeren Varianten. Aber der Preis lohnt sich wirklich, da es sich um echte Delikatessen handelt. Wer allerdings noch nie Cognacs getrunken hat oder zumindest nicht an den Geschmack gewöhnt ist, sollte bei derartigen Angeboten vielleicht erstmal vorsichtig sein. Man sollte schon wissen, ob man Cognacs mag und ob es sich lohnt, das Geld dafür aufzubringen. Es geht in diesen Fällen nämlich um sehr hochwertige Produkte mit hoher Qualität.


Fazit:

Ein XO ist der aromatischste und holzigste unter den Cognacs. Er wird in der Regel aber auch als der intensivste beschrieben. Er erfeut sich unter den Weinbrand-Fans der größten Beliebtheit und gilt als absolut begehrt. Jedoch muss man sagen, dass er natürlich auch preislich dafür recht hoch angesiedelt ist. Möchtest Du Dich erst einmal langsam an Cognac versuchen, so empfehlen wir Dir eher einen VS oder allenfalls einen XO, da diese einerseits etwas schwächere Aromen besitzen und andererseits auch nicht so teuer sind.